Wir aktualisieren momentan unser Webseiten Design um die Erfahrung auf unserer Website zu verbessern.

Warnung
Diese Veranstaltung hat bereits stattgefunden.

Heilig Abend Christvesper

DEZ
24

Heilig Abend Christvesper


Datum Samstag, 24. Dezember 2022, 18:00 Uhr
Standort Dreieinigkeitskirche, Lipschitzallee 7, 12351 Berlin
Mitwirkende
Pfr. i.R. Schiel
Heilig Abend Christvesper


AKTION BROT FÜR DIE WELT – EINE WELT. EIN KLIMA. EINE ZUKUNFT.

Hintergrund: Die Schöpfung wird in der Bibel als ein Garten beschrieben. Der Mensch erhält den Auftrag, diesen Garten zu bebauen und zu bewahren. Menschen sollen die vorhandenen Gaben der Schöpfung teilen und nicht horten, im Vertrauen darauf, dass genug für alle da ist.

Der Klimawandel, die wirtschaftlichen Auswirkungen der Corona-Pandemie, Konflikte und nicht zuletzt die dramatischen Folgen des Ukraine-Kriegs haben die Welt an den Rand der größten humanitären Krise seit dem Zweiten Weltkrieg gebracht. Energie, Getreide und Lebensmittel werden von Tag zu Tag teurer - ein Teufelskreis! Warnungen vor einer Hungerkrise werden immer lauter.

Aktuell hungern 828 Millionen Menschen weltweit. Vor allem in Ostafrika ist die Lage katastrophal: Flüsse trocknen aus, die Ernten auf den Feldern verdorren. Besonders betroffen sind Somalia, Kenia und Äthiopien. Im Südsudan, in der Sahelzone und der Demokratischen Republik Kongo stehen Millionen Menschen aufgrund von Konflikten, Dürren und weiteren Krisen vor einer der größten Hungerkatastrophen.

Brot für die Welt fördert Hilfe zur Selbsthilfe, damit Menschen stark werden im Wandel.

Brot für die Welt fördert neues Wissen für die Zukunft. Zentraler Schwerpunkt ist die Sicherung von Ernährung. Mit langfristigen Projekten sollen Hunger und Mangelernährung bekämpft werden. Nachhaltige Landwirtschaft für Kleinbauernfamilien mit umweltfreundlichen und standortgerechten Anbaumethoden helfen gute Erträge zu erzielen. Ein Leben in Würde, medizinische Hilfe, berufliche Aus- und Weiterbildung.

Die „Hilfe zur Selbsthilfe“ muss gerade jetzt umso stärker fortgeführt und darf nicht gefährdet werden. Schenken Sie mit dieser Kollektengabe Hoffnung und Zukunft für die Ärmsten in der Welt.

Bewahren Sie die Schöpfung mit und unterstützen Sie die Arbeit von Brot für die Welt.

Textbearbeitung: Ingrid Budis